Zurück zur Übersicht

Content Marketing

7 Aug. 2014 von Marvin Meier
SEO Agentur
Content Marketing wird immer wichtiger

(Lesedauer: ca. 5 Minuten)

Eine langfristige Content Strategie ist unerlässlich

Jeder spricht davon, doch viele wissen oft nicht, wie es tatsächlich umgesetzt wird: Die Rede ist von Content-Marketing. Wir wollen Ihnen im Folgenden die Grundlagen und die anschließende Planung einer Content-Strategie näherbringen.

Was ist Content Marketing?

Content Marketing ist das Produzieren von Inhalten (Content) über einen längeren Zeitraum. Dabei steht immer der Mehrwert im Focus, denn mit reinen Werbeversprechen kann keine Basis mehr für die moderne Kundenkommunikation geschaffen werden. Im Gegensatz zu früher werden heute die klassischen Marketingaktivitäten von Usern fast völlig ignoriert.

Kein Wunder, denn die Bedürfnisse der mit moderner Technik aufgewachsenen Verbraucher haben sich völlig verändert. Der aufgeklärte User sucht heute im WWW nach kompetenter Beratung oder Unterhaltung. Vor allem aber nach Inhalten, die ihm einen konkreten Nutzen bieten können, um ein Problem zu lösen oder gar eine Kaufentscheidung zu treffen.

Um User von einer Dienstleistung, einer Marke oder einem Angebot zu überzeugen, ist Content Marketing ein hilfreiches Werbemittel.  Doch Content Marketing ist nicht gleich Content Marketing. Ein Schema F gibt es hier nicht.

Was ist Content?

Content können verschiedene Dinge sein, die auf einer Webseite präsentiert werden, wie z. B.

  • Whitepapers
  • Ratgeberartikel
  • Blogartikel
  • E-Books
  • Videos
  • Webinare

 

Um die Reichweite des Contents zu vergrößern, wird dieser natürlich über verschiedene Kommunikationskanäle (Social Media, Newsletter) verbreitet.

Man könnte sagen, dass Content Marketing die Vereinigung von werblichen und kommunikativen Inhalten ist. Allerdings ist nur dann Erfolg gewährleistet, wenn bei der Content-Strategie und beim Marketing immer die Themenrelevanz  eingehalten wird. Doch einfach irgendwelche Inhalte zu schaffen, wäre ein fataler Fehler, denn es sollte sich bei der Planung und Umsetzung immer an den Interessen und Bedürfnissen der anzusprechenden Zielgruppe orientiert werden. Schließlich geht es bei Content Marketing einzig und alleine darum, die Zielgruppe von den Inhalten zu überzeugen. Der veröffentlichte Content muss für nützlich und natürlich interessant befunden werden.

Content Marketing und die Entwicklung in der Zukunft

Aktuell befindet sich die Online-Branche in einem nie gekannten Wandel. Auch wenn sich in Sachen Suchmaschinenoptimierung die Regeln verschärfen, wird Content Marketing dennoch niemals an Wertigkeit verlieren. Bisher war keine deutliche Abgrenzung des Content Marketings zum Online Marketing erkennbar und es wird auch in der Zukunft keine Abgrenzung geben. Denn beim Content-Marketing verschmelzen verschiedene Disziplinen miteinander, wie z. B. Pressearbeit, Customer Relation Marketing, Brand Marketing, Journalismus und die klassische Werbung.

Content Marketing – die Herausforderung

Die Herausforderung erfolgreichen Content-Marketings besteht immer darin, die richtige Verpackung des Contents und natürlich den richtigen Vertriebskanal zu finden, um die User auf das Angebot entsprechend aufmerksam zu machen. Zum Teil erfordert Content Marketing jedoch auch den Mut zu Fehlern, unter der Voraussetzung natürlich, dass man daraus lernt.

Damit Inhalte erstellt werden können, die Ihre Zielgruppe fesseln, sollten Sie vor allem eines gut können: „Zuhören“. Sie müssen Ihre Zielgruppe genau kennen, ihre Wünsche und Bedürfnisse. Sie müssen wissen, mit welchen Inhalten Sie die Antworten auf die Fragen und Bedürfnisse Ihrer Kunden liefern können.  Der von Ihnen erstellte Content ist zusagen die Verbindung zwischen Ihnen und Ihren Kunden. Die Brücke, die dafür sorgt, dass es zu einer längerfristigen Kundenbindung kommt.

Wichtig: Beim Content Marketing kommt es nicht darauf an, was Sie präsentieren, sondern wie die User anschließend über Ihr Produkt und Ihr Unternehmen reden.

Content Marketing – auf was sollten Sie achten?

Sie sollten immer daran denken, das Content Marketing längerfristig durchgeführt werden muss, um eine dauerhafte Kundenbindung zu erreichen. Daher gehört nicht nur eine gut durchdachte Contentstrategie dazu, sondern auch eine solide Themenplanung, denn der von Ihnen geschaffene Content muss längerfristig in den Köpfen Ihrer Zielgruppe hängen bleiben. Regelmäßig neue Inhalte sind Pflicht, und das nicht nur aus User-Sicht, denn auch die Suchmaschine bewertet regelmäßigen neuen Content positiv.  Bedenken Sie immer: Mangelhaft betriebenes Content-Marketing kann einen massiven Imageschaden nach sich ziehen, von der verpassten Chance in Sachen Viralmarketing gar nicht zu reden.

Was bringt Content Marketing?

Auch wenn langsam die Bedeutung von Content Marketing erkannt wird, tun sich die meisten Unternehmen wesentlich leichter, in bekannte Online Marketing-Strategien wie E-Mail Marketing, Affiliate bis hin zu Adwords zu investieren. Aus gutem Grund, denn aufgrund des ROI lassen sich Erfolge wesentlich einfacher und übersichtlicher darstellen als beim Content-Marketing.

Dennoch, auch wenn Content Marketing für viele Unternehmen eher unbekanntes Terrain ist, kann man mit Content dennoch viel erreichen und die Unternehmenspräsenz im Web stärken. Das wären:

  • Direkten und kostenlosen Traffic auf der Webseite generieren
  • Geringere Absprungsraten
  • Bessere Social Media Reaktionen
  • Eine Verbesserung des Firmenimage
  • Branding
  • Mehr Trust
  • Eine Verbesserung der Reichweite aufgrund von viralen Effekten
  • Neue Kunden ansprechen
  • Eine bessere Position gegenüber der Mitbewerber
  • Besseres organisches Ranking
  • Besser Kundenbindung

Content Marketing – die Vorbereitungen

Content Marketing beginnt bereits bei der Planung. Es geht hierbei nicht nur um eine ausgefeilte Content Strategie, auch die übergeordneten Business-Ziele müssen bereits definiert worden sein. Vorher muss natürlich die relevante Zielgruppe identifiziert und bestimmt werden. Um Ihnen den Start ins Content-Marketing zu erleichtern, haben wir eine kleine Checkliste für Sie erstellt.

 

I.                    Die Zielgruppe
a)      Welche Reaktionen der Kunden sollen mit den Inhalten erreicht werden?b)      Sind die geplanten Content-Themen tatsächlich relevant, haben Sie Mehrwert? Werden die geplanten Inhalte den User tatsächlich beeindrucken?
II.               Die Organisation
a)      Wer ist der Hauptansprechpartner innerhalb der Firmab)      Ist überhaupt firmeninternes Know-how vorhanden für erfolgreiches Content-Marketingc)       Wie Sieht es aus mit dem Content-Controlling?d)      Kann ein wöchentliches Themenplan-Meeting überhaupt umgesetzt werden?
III.                Die Umsetzung
a)      Kann auf erfahrene Partner bei der Umsetzung des Contents zurückgegriffen werden?b)      Welche Kanäle zur Verbreitung des Contents sind angeplantc)       Ist überhaupt ein realistisches Timing eingeplant?d)      Sind technische Voraussetzungen für Content-Marketing überhaupt vorhanden?

e)      Können die Inhalte barrierefrei von den Usern geteilt werden?

 

Content Marketing – Fehler kosten Geld

Fehler im Content Marketing können richtig teuer werden, daher haben wir Ihnen die typischen Fehler aufgeschlüsselt, die bei der Erstellung von Content öfters auftreten.

 

a)      Urheber- und Nutzungsrechtsverletzungen sind in der Regel sehr sehr teuer, unabhängig davon, ob bei Bild, Text oder anderem Content.

b)      Beim Content Marketing sollte man unbedingt darauf achten, die Inhalte nicht zu reißerisch zu formulieren.

c)       Beim Erstellen des Content wurden die Bedürfnisse der Zielgruppe nicht bedacht.

d)      Zu große Angst vor einem Shitstorm.

e)      Billig Texte bedeuten Abschläge in der Qualität in Kauf zu nehmen.

f)       Ein falscher Vertriebskanal wurde gewählt.

g)      Falscher oder einseitiger Content.

h)      Keine längerfristige bzw. fehlende Content-Strategie.

i)        Content in Massen, statt auf Qualität zu achten.

j)        Nur ein geringes Budget für Content Marketing.

k)      Keine rechtzeitige Planung, denn gerade im Content-Marketing sollte drei Monate bis zu einem halben Jahr vorausgedacht werden.

l)        Falscher Vertriebskanal. Nutzt die Zielgruppe z. B. eher Facebook, bringen andere Social Media Kanäle eher weniger.

m)    Crossmediale Chancen werden nicht bedacht.

 

Fazit: In der Zukunft wird Content Marketing in jedem Marketingmix nicht mehr wegzudenken sein. Anders als bei klassischem Marketing gibt es bei CM allerdings keine Kampagnen, eine langfristige Content Kommunikationsstrategie ist unbedingte Pflicht, damit eine positive Online Reputation erreicht werden kann.

Regel Nr. 1 beim Content Marketing ist daher, dass die aufbereiteten Informationen, Botschaften, Nachrichten oder Themen immer aus der Sicht des Users verfasst werden sollten. Die Unternehmensseite spielt hierbei keine Rolle, denn der User interessiert sich nur für seine Bedürfnisse. Jetzt kommen Sie ins Spiel, in dem Sie ihn mit interessanten Inhalten ködern, um seine Aufmerksamkeit und vor allem Sympathie zu gewinnen.

 

Über den Autor

Marvin Meier

Marvin Meier ist studierter Medienmanager und verfügt über eine vielfältige Expertise im Online-Marketing und CRM. Um Kunden die bestmögliche Suchmaschinenoptimierung zu generieren, bildet er sich stetig weiter. Wichtige Neuerungen im Bereich SEO sind Marvin immer wieder einen gut recherchierten Fachartikel wert.

Diesen Artikel kommentieren


Passende Artikel zum Thema