Zurück zur Übersicht

Bad Neighbourhood

Bad Neighbourhood kennzeichnet, wie die deutsche Übersetzung bereits erahnen lässt, die „schlechte Nachbarschaft“ zwischen zwei Internetseiten, bezogen auf deren Linkverbindung und damit entstandene Nähe. Schlecht ist diese Nachbarschaft genau dann, wenn mindestens eine der beiden Websites in irgendeiner Weise gegen die Bestimmungen der Suchmaschinen verstößt.

Je nachdem wie oft oder wie schwer die jeweiligen Richtlinien verletzt worden sind, kann eine Seite durch die Suchmaschine mittels verschiedener Maßnahmen abgestraft werden. In diesem Fall wird von einem sogenannten Penalty gesprochen.

Da die Suchmaschinen einen ausgehenden Link immer als eine Art Empfehlung für die Partnerseite betrachten, wird folglich eine Verknüpfung mit einer abgestraften Website auch als negativ bewertet und zieht einen Vertrauensverlust der Suchmaschinen nach sich. Dies kann sich durch eine Abstufung im Suchmaschinenranking äußern, oder in extremen Fällen sogar eine Entfernung aus dem Index nach sich ziehen.

Deshalb ist es wichtig nicht nur die Seriosität seiner eigenen Website zu wahren, sondern auch die seiner Linkpartner deutlich im Auge zu behalten. Die Suchmaschinen zwingen dadurch bewusst alle Internetseiten in gewisser Weise untereinander zur gegenseitigen Kontrolle und Selbstdisziplin.

Sind beispielsweise Themen wie Drogen, Pornografie oder Glückspiele Hauptcontent einer Nachbarseite, kann davon ausgegangen werden, dass diese einen negativen Effekt durch Bad Neighbourhood verursachen.